Shooting-Stars   30.5.2024 20:57    |    Benutzerkonto
» contator.net » Freizeit » style.at » Shooting-Stars » Aktuelles » Shooting-Stars  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Nadeln gegen Haarausfall
Netflix kündigt und wird teurer
Fotos aus der KI nicht mehr erkennbarWegweiser...
Übernahme: Nikon holt sich REDWegweiser...
Passbilder werden in Österreich digitalWegweiser...
Filme von KundenWegweiser...
Objektive berechnen: Zoom, Brennweite, sichtbarer Winkel
Lightwörker mit neuer Single und VideoWegweiser...Video im Artikel!
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

Opel Frontera 2024


 
Aktuelles!
Aktuelles  02.11.2023 (Archiv)

Forschung zu Selfies

Laut Tobias Schneider von der Universität Bamberg fehlt bei Selfies eine eindeutige wissenschaftliche Klassifizierung der verschiedenen Arten.

Frühere Studien haben als Ziele von Selfies bereits Selbstdarstellung, Dokumentation und Performance nachgewiesen. Für die aktuelle Studie wurden Personen ersucht, ihren ersten Eindruck von einem Sample von Selfies zu beschreiben. Diese Assoziationen konnten dann gesammelt werden, um zu erarbeiten, wie verschiedene Arten von Selfies von den Betrachtern verstanden werden.

Laut Seniorautor Claus-Christian Carbon vernachlässigen die meisten Untersuchungen die assoziativen Faktoren, die Menschen beim Betrachten durch den Kopf gehen. Die Forscher haben ihren Testdatenbestand aus der Selfie-Datenbank Selfiecity erstellt. Nur Selbstporträts ohne Text, aufgenommen von einer Handy-Kamera, wurden ausgewählt. Die verbleibenden 1.001 Selfies wurden in einer Standardgröße vor einem grauen Hintergrund präsentiert.

In der Folge wurden online 132 Teilnehmer rekrutiert. Per Algorithmus wurden nach dem Zufallsprinzip 15 Selfies für jeden Teilnehmer zur Ansicht ausgewählt. Dabei wurde sichergestellt, dass jedes Selfie von ungefähr der gleichen Anzahl von Personen gesehen und dass jedem Teilnehmer auch eine Vielfalt an Selfies gezeigt wurde. In fünf Textfeldern pro Selfie konnten die Teilnehmer dann ihre spontanen Reaktionen niederschreiben.

Schneider und Carbon haben diese Daten dann in 26 Kategorien verarbeitet. Dazu gehören zum Beispiel, auf die eigene Stimmung bezogene Kommentare zur Stimmung der Person, die das Foto gemacht hatte. Die Forscher analysierten dann, wie häufig diese Kategorien in den Antworten auftauchten und ob sie gemeinsam nachgewiesen werden konnten.

Die Cluster-Analyse hat fünf verschiedene Cluster an Kategorien identifiziert, sogenannte 'semantische Profile'. Das größte Profil wurde als 'Ästhetik' bezeichnet. Dabei handelt es sich um Fotos, die Stil oder ästhetische Erfahrungen zeigen. Sehr knapp darauf folgt 'Fantasie', also Fotos, die die Teilnehmer dazu gebracht haben sich vorzustellen, wo das Selfie gemacht wurde oder was die dargestellten Personen machten.

Als nächstes kam 'Charakteristik', also Fotos, die mit der Persönlichkeit in Zusammenhang stehen. Weniger beliebt, aber noch immer wichtig, ist laut den Wissenschaftlern der Cluster 'Zustand'. Hier geht es um Stimmung oder Atmosphäre. Bei der 'Theory of Mind' schließlich werden Annahmen über die Motive des Fotografierenden oder seine Identität angestellt, heißt es.

Jeder Cluster weist zudem eine enge Verbindung mit verschiedenen Kategorien der ersten Eindrücke der Teilnehmer auf. Das legt nahe, dass diese Personen eine visuelle Sprache wahrnehmen, die Menschen dazu verwenden, verschiedene Aspekte des eigenen Selbst zu kommunizieren. Dabei kann es sich um eine schreckliche Laune oder ein großartiges Outfit handeln.

Schneider zufolge weist diese Studie auch nach, wie wirkungsvoll Selfies in Bezug auf die Kommunikation sein können. Die Forscher weisen jedoch auch darauf hin, dass diese semantischen Profile nicht weltweit gleich ausgedrückt oder verstanden werden können. Die Forschungsergebnisse wurden in 'Frontiers in Communication' veröffentlicht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Selfies #Forschung #Wissenschaft #Foto



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Selfie-Fails
Sich selbst aufnehmen für Social Media ist an sich schon oft peinlich. Wenn dabei noch etwas schief geht,...

Tourismus durch Selfies
Selfies, die Instagram-User auf Reisen machen, motivieren andere User dazu, häufiger selbst in ferne Länd...

Selfies machen unsympathisch
Wenn Menschen oft Selfies in sozialen Medien posten, macht sie das für andere unsympathisch. Sie werden a...

Sexy Selfies für Social Media
Vor allem in Gesellschaften, in denen sie wirtschaftlich benachteiligt sind, nehmen Frauen sexy Selfies a...

Lustige Selfies
Selfie hier, Selfie da. Jeder postet heutzutage entweder Ice Bucket-Videos oder Selfies. Darunter sind au...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple