Shooting-Stars   28.5.2020 16:34    |    Benutzerkonto
» contator.net » Freizeit » style.at » Shooting-Stars » Aktuelles  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fotowettbewerb in Wien
Shop für Profifotografen
Hochzeits-Engpässe 2021
Mit Inhalt per Abo Geld verdienenWegweiser...
Fotopark St. Pölten 2020 verschobenVideo im Artikel!
Wirestock beschickt mehrere StockagenturenWegweiser...
Netzadapter für Kameras
Anleitung zum BusinessfotografenWegweiser...
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Grand Hotel ist 150


 
Aktuelles!
Fotografen  12.05.2015 (Archiv)

Onlineverkauf für Fotografen

Wenn ein Fotograf seine Werke über das Internet anbieten möchte, dann kann er damit mehr Geld verdienen und trotzdem weniger Aufwand haben. Spezielle Shop-Systeme unterstützen ihn dabei.

Fotos über das Internet verkaufen ist so alt wie der eCommerce selbst - und auch neue Anwendungen wie das Microstock-System haben sich entwickelt.

Geld verdienen mit eigenen Fotos

Wir schauen hier aber auf die Möglichkeiten, die sich für den klassischen Fotografen bieten. Jenen also, der Hochzeiten, Schüler, Kindergärten, Firmen und ähnliche Projekte hat. Fotostudios aller Art bieten bisher ihre Ergebnisse als Download oder als Print an. Dazu ist der Aufwand groß, die Möglichkeit der Einnahmen aber gering.

Beispiel: Hochzeitsfotografie

Der Fotograf begleitet die Hochzeit mit einer Reportage und macht das Brautpaar-Shooting. Die Bilder werden vorsortiert, dann mit dem Brautpaar abgesprochen, bearbeitet, ausgearbeitet und übergeben. Viel Handarbeit und nur ein Kunde sind hier die Eckdaten.

Im Internet könnte das anders aussehen: Der Fotograf macht die Bilder und stellt sie in eine Galerie. Online können die Brautleute Bilder auswählen, der Fotograf bekommt diese vorgelegt und stellt die bearbeiteten auf den Server. Brautpaar und Gäste können die Fotos im Download beziehen, Ausdrucke bestellen, Wand-Ausarbeitungen und Geschenke ordern und mehr. Der manuelle Aufwand ist gering, die vielen potentiellen Kunden auf der Feier, die ihre Prints auch gleich bestellen, erhöhen die Einnahmen.



Diese Idealfall ist natürlich fast das Optimum, es geht aber noch besser: Bei Events, wo man die Kunden kaum kennt, ist der Onlinevertrieb der eigentliche Renner - ohne vorproduzierte und vor Ort zu verkaufende Bilder kann man nach Bedarf produzieren und viel leichter auch im Nachhinein verkaufen. Einmal aktivierte Kunden kann man da dann sogar mehrfach ansprechen - wenn das Portrait zB. als Weihnachtsgeschenk Zweitverwendung finden kann.

Beispiel: Schulen und Kindergärten

Auch in der Schulfotografie sind die Online-Shops für Fotografen eine große Nummer, da sie die automatisierte Verarbeitung der Ergebnisse unterstützen. So können QR-Karten ausgedruckt, zwischen den Portraits aufgenommen und automatisch den Personen zugeordnet werden - der Download für die Schüler und Kinder wird also ohne Zutun möglich gemacht.



Systeme aus Europa

Wir haben und die Spezialisten auf diesem Gebiet herausgepickt, die als unabhängige (also nicht von einem Ausarbeiter gestellte) Partner für professionelle Fotografen gedacht sind und den obengenannten Workflow gut unterstützen. Dazu gehört dann zB. eine Integration in Lightroom, die Verwaltung eigener Preislisten, die Verknüpfbarkeit mit der eigenen Website und viel mehr. Heute ist zB. auch das QR-Tagging ein Thema, um mit QR-Code-Karten direkt in Verbindung mit dem Kunden bleiben zu können - auch am Handy kann der dann seine Fotos (und nur die) gleich sehen und bestellen.

fotograf.de bzw. getphoto.at (die Österreich-Version dazu) ist genau ein solcher Dienst, der sich an Fotografen wendet. Die Grundfunktionalität ist wie beschrieben, insbesondere die Verfügbarkeit verschiedener Dienstleister für die Fotoausarbeitung ist hier ein besonderes Merkmal. Mit dabei ist eine Option, darauf zu verzichten und die Bestellungen an den Fotografen selbst zur Bearbeitung weiter zu reichen. Auch von Ausarbeitern kann man Ergebnisse ins Studio zurück ordern, auf jeden Fall aber werden Sendungen im Namen des Fotografen gemacht und sind damit vom richtigen Absender.

fotograf.de bietet auch eine Menge an Marketingunterstützung an: Vom Fotografenverzeichnis (derzeit nur in Deutschland) bis hin zu druckfertigen und anpassbaren Broschüren für Fotografen gibt es eine Reihe an nutzbaren Vorlagen und Materialien. Auch sonst sind Tipps, marktübliche Geschäftsmodelle und Umsatzbeispiele eine gute Orientierung für Fotografen. Eine große Besonderheit ist auch fotograf.de vorbehalten: Man kann eigene Produkte anlegen, die es ansonsten gar nicht im System gibt.

getphoto.at / gotphoto.at
fotograf.de
pictrs.com
profi-fotos-online.com

Ähnlich wie dieses Angebot ist auch pictrs aufgebaut. Hier wird das Produktangebot vorgegeben, ansonsten aber ähnlich verfahren. Man beschränkt sich auf die eigentlichen Funktionen und verzichtet ein wenig mehr auf das Drumherum - das kann man positiv und negativ sehen, wie bei fotograf.de ist auch pictrs kostenlos zu testen, man kann also Erfahrungen im eigenen Vergleich sammeln. Auch Einrichtungskosten gibt es bei beiden nicht, die monatlichen Abokosten sind günstig und ein Softstorno ist vorgesehen. Bei pictrs.com sind Extrakosten für Whitelabel (das Verbergen der Anbieterfirma auf der Website) und Domainhosting einer eigenen Adresse vorgesehen. Insgesamt: Beide Anbieter stellen wenig in den Weg, um als Onlinefotograf los zu legen.

Neu am Markt ist die Profi-Fotografen-Website, die im geschlossenen Bereich auch noch an Kinderkrankheiten leidet, ansonsten aber gute Leistung bietet. Ein Wordpress-Plugin bringt hier die Funktion auch direkt in die eigene Website, was durchaus praktisch ist.

Alternativen im Web?

Es gibt vergleichbare Dienste - manche auch oppulenter ausgestattet - auch aus Übersee. Wir lassen diese aber außen vor, denn Datenschutz und Urheberrecht ist gerade in diesem Bereich besonders sensibel, Anbieter aus Europa sind per se im Vorteil. Wer in Amerika verkaufen möchte, kann seine fotograf.de-Seite auch in englisch vorrätig machen, der umgekehrte Weg ist also leicht möglich.

Alternativen für Fotografen gibt es aber auch in unseren Breiten. Die folgenden Links kann man sich durch aus auch einmal genauer ansehen, wenn man mit den obengenannten Diensten noch nicht glücklich ist.

portraitbox.com
Picdrop

Ob man sich den Workflow über das Internet für den eigenen Betrieb vorstellen kann, muss jeder für sich selbst beantworten. Immer mehr Kunden wollen aber den Download von Bildern statt Prints und möchten aus in der Auswahl der Bilder mitarbeiten - genau da setzen dann Lösungen an, die das im Browser und am Handy von überall erlauben. Das passende Angebot zu haben, ist dann für Fotografen wertvoll - wir können beide Dienste nach unserem Test empfehlen, jeder erfüllt ganz individuelle Wünsche und keiner erlaubt sich wesentliche Schlappen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fotograf #Internet #eCommerce #Shop #Verkauf #Server



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Shop für Profifotografen
Bilder von der Hochzeit, aus der Schule oder dem Kindergarten oder auch andere Shooting-Ergebnisse müssen...

Fotos an mehrere Bildagenturen senden
Stock-Agenturen beschicken ist ein mühsamer Prozess, die Ergänzung der Daten zum Bild, die Verschlagwortu...

Dienstleister verkaufen über Plattform
Grafik-Design, Animationen und andere Inhalte für das Internet verkauft man ohnehin besser online. Aber a...

Wordpress-Plugins für Fotografen
Es gibt viele Funktionen, die Fotografen gerne durch Dienste im Web erledigen lassen - die Auswahl und de...

Viele Games und digitale Geschenke
Zu Weihnachten werden heuer deutlich mehr Geschenke virtuell gemacht werden. Guthaben bei Games und digit...

Abos in Norwegen
Norwegen hat offenbar ein Rezept gefunden, um Abonnements für Online-Zeitungen für die breite Masse attra...

CDs verkaufen sich weiter gut
Neben der Schlager-Volksmusik ist es insbesondere der Heavy Metal, der weiterhin für gute Verkäufe von si...

Millionenklage wegen Fotorechten
Ein Fotograf aus Wien fertigte für die Accor-Hotelkette Fotos vom Sofitel in Wien an. Diese zeigen den tr...

Recht und die eigene Website
Ein Leitfaden, der die deutsche und europäische Rechtslage für Websitebetreiber gut erklärt, ist bei Busi...

Kein Shopping im Job
Wegen privater Online-Aktivitäten während der Arbeitszeit hat ein knappes Drittel der US-amerikanischen A...

Wallpart: Betrug rund um die Bildersuche
Eine Website, die vorgibt, als Posterdruckerei zu besten Preisen die meisten Fotos drucken zu können, ent...

Fotografen-Shop: 1 GB extra Speicher
Das System für Profifotografen von getphoto.at schenkt aktuell 1 GB mehr her. Fotografen können also mehr...

Das neue Buch für Fotografen
Selbstständig machen oder nicht? Wie berechne ich den Stundensatz? Was muss ich einnehmen, damit sich das...

Neue Fotoprodukte
Kreativ mit den eigenen Fotos umgehen zahlt sich auch bei potentiellen zusätzlichen Umsatzbringern aus. E...

Alle Kosten ermitteln
Jeder vernünftige Businessplan und jede Kalkulation braucht verwertbare Daten als Basis....

Geld verdienen mit eigenen Fotos
Diverse Bildagenturen und Stock-Foto-Märkte bieten ambitionierten Fotografen die Möglichkeit, eigene Foto...

Forum: Ihre Meinung dazu!

kris faser* 27.4.2020 19:59
fehlt
Ein paar Links im Beitrag sind veraltet und nicht mehr erreichbar. Neu am Markt ist * - da lohnt sich ein Besuch. ... [mehr!]
Roland Kreutzer 4.5.2020 14:16
AW: fehlt
Zur Info: Der Shop wurde ebenfalls in die Übersicht aufgenommen. ... [mehr!]
fotograf 4.5.2020 15:15
www.profi-fotos-online.com
Vielen Dank! Das macht die Liste rund.

www. fotoportopro. de ist derweil vom Markt. Den könnte man noch raus nehmen.

VG. . . . [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Fotografen | Archiv

 
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple