Shooting-Stars   28.5.2020 16:14    |    Benutzerkonto
» contator.net » Freizeit » style.at » Shooting-Stars » Informationen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Ebene darüber

Erforderliche Einnahmen

Auf gleicher Ebene

Stundensatz ausrechnen
Tagsatz Hochzeitsfotograf berechnen
Traumjob Fotograf - Reality Check
Konsequenzen aus der Rechnung










eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Grand Hotel ist 150


 
Übersicht | Verzeichnis
      Wissen und Guides
           Für Fotografen...
                Kalkulation für Fotografen
                     Erforderliche Einnahmen
                          Stundensatz ausrechnen


Stundensatz ausrechnen

Machen wir uns also zuerst einmal auf die Suche nach einem Stundensatz – quick and dirty, aber zumindest fundiert.

Wie viele Shootings werden wir im Jahr realistisch im Studio haben können? Gehen wir von 52 Wochen mit 5 Arbeitstagen aus, gibt es 260 potentielle Shooting-Tage.

Nein, täglich werden wir nicht shooten können. So viele Kunden werden wir nicht erreichen können, wir brauchen Zeit für Umrüstungen und andere Arbeiten – vom Einkauf über Marketing bis hin zu Buchhaltung und Kundenservice. Hin und wieder wird ja auch gratis zum Test gearbeitet, dann bearbeitet man wieder Bilder, kümmert sich um Social Networks, steht auf Messen, macht Termine mit potentiellen Kunden oder steht mit dem Auto beim Service und wartet auf dessen Fertigstellung. Wir werden also maximal halb so viele Shootings haben, wie es Tage gibt. Allerhöchstens.

Wir gehen also von 130 Shootings aus. Wie lange werden diese dauern? 3 Stunden vielleicht im Schnitt? Das Portrait braucht wahrscheinlich höchstens eine, die Produktserie für den Händler dafür 6 Stunden. 3 Stunden pro Auftrag im Schnitt wird also vielleicht gar nicht so verkehrt sein.

Und damit haben wir alle Informationen, um unsere Antwort zu bekommen, die wir Anfangs begonnen haben – liegen wir also richtig mit unserer Einschätzung des passenden Stundensatzes?

minimalen Fotografen-Stundensatz berechnen

Jahreskosten 73.000,-
Anzahl Shooting-Aufträge 130
Kosten pro Auftrag 562,-
Verrechenbare Zeit pro Auftrag 3h
Stundensatz exkl. USt. daher 187,-



In dieser ersten einfachen Rechnung ermitteln wir also einen Stundensatz für den Kunden in der Höhe von fast 190,- Euro.

Der notwendige Preis pro Stunde wird geringer, je mehr Stunden wir verkaufen können. Gemäß dem Ansatz, der Selbstständige arbeitet selbst und ständig könnten wir dessen Maximalauslastung und damit den geringst möglichen Stundensatz ausrechnen. Bleiben wir bei realistischen 40h/Woche reiner Arbeitszeit (und verschieben wir Besorgungen und Arbeiten rundherum, die genauso notwendig sind, in den hier nicht betrachteten Freizeitblock – in Wahrheit arbeiten Unternehmer sicher wesentlich mehr als 40 Stunden...), so gibt es im Jahr (ohne Feiertage zu berechnen) 2080 Stunden zur Nutzung.

Für Arbeiten am Unternehmen zwischen Werbung, Website, Buchhaltung, Kundengespräche etc. kann man die Hälfte der Stunden locker abziehen, bleiben also noch 1000 für die Arbeit über. Sie als perfekter Photoshopper brauchen wohl auch kaum Zeit für den Workflow rund um das Fotografieren. Also bleiben Ihnen sicher maximal 900 Stunden vor der Kamera für die Kunden, richtig?

Verfeinern wir die Rechnung in diesem Maximalbeispiel, denn Ausfälle müssen Sie da genauso rechnen wie Transaktionskosten – ein Ausweichen gibt es ja dann nicht mehr, ein (nicht) abgesagter Job ist tote Zeit, die Kosten von der Kreditkarte müssen genauso einkalkuliert werden wie entgangene Einnahmen durch säumige Kunden. 15% für dieses Risiko als Aufschlag in Ordnung? Gut, dann rechnen wir nach, wie weit wir bei voller Auslastung mit dem Preis runter kommen...

Bei Vollauslastung...?

Jahreskosten 73.000,-
Aufgeteilt auf 900 Stunden 81,-
Plus Risikoaufschlag etc. 93,-
Plus 20% USt. (Private) 112,-




Unser berechneter unterster, unterster Stundensatz bei Vollauslastung und kompletter Selbstausbeutung liegt daher bei 112,- inkl. Steuern. Hätten Sie die Bandbreite zwischen rund 100 und 200 Euro als notwendigen Stundensatz so gesehen?

Preis weiter drücken?

Weiter drücken kann man den Stundensatz nur durch kreative andere Einnahmequellen (Lizenzen etwa oder Kunstdrucke - Ideen und Beispiele finden Sie weiter hinten in diesem Dokument), die die Notwendigkeit der Verrechnung er Arbeitszeit reduzieren helfen.



Stellen Sie sich nun den Kunden in Ihrem Studio vor, der ein Bewerbungsfoto bekommen soll und dafür eine Stunde mit Beratung von Ihnen bekommt, das Foto nach Bearbeitung zugeschickt bekommt und dafür eine Rechnung von 200,- Euro vor Steuern. Und erklären Sie ihm dann, dass Sie trotzdem nur 1800 Euro verdienen im Monat, und das nur 12 mal im Jahr statt 14 mal und Urlaub dürfen Sie dabei auch nicht haben, krank werden schon gar nicht...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Stundensatz #Fotograf #Preis #Kosten #Auslastung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

Business: Fotografie
'Professionelle Porträts von Menschen und Marken' ist der Subtitel des Buches von Alexander Klebe, der damit eine Anleitung zum Aufbau eines eigenen Fotografen-Unternehmens gibt.

Was kostet ein Imagefilm oder Web-Video?
Eine der wichtigsten Fragen, bevor man sich um die Anfrage einer Produktion kümmert, ist eine realistisch...

Erforderlicher Stundensatz für Selbstständige
Wer seinen Stundensatz ausrechnet, rechnet meist falsch. Ein kleiner Rechner im Browser verschafft aber r...

Stundensatz als Selbstständiger berechnen
Wie viel muss ich für eine Stunde oder einen Tag verrechnen? Als Freiberufler bzw. Selbstständiger steht ...

Tax Freedom heute in Österreich, Montag in Wien
Legt man die Steuerquote auf das Jahr um, dann ist ab heute die Steuer abbezahlt und man kann für die eig...

Durchschnittspreise von Fotografen
Ein deutsches Fotolabor verfolgt die Preisentwicklung von 250 zufällig ausgewählten Profis und ermittelt ...

Wert der eigenen Marke
Wer sich eine Marke aufgebaut hat, die für Qualität oder etwas Besonderes steht, steht nicht mehr im Wett...

Die Arbeit wird bezahlt...
Basis der eigenen Preisliste wird irgendwo die zu bezahlende Arbeitsleistung sein müssen. Aber nicht nur ...

Konsequenzen aus der Rechnung
Wenn wir nun die Kostenanalyse und die Umlegung auf die Arbeitszeit alleine her nehmen, dann müssen wir f...

Skype-Virus sammelt Bitcoins
Die Kaspersky Labs haben einen neuen Schädling beobachtet, der infizierte PCs nutzt, um damit die virtuel...

Finanzierung von Websites zwischen Facebook und Google
Immer mehr Geld verbuchen die beiden US-Sites und ziehen jede Menge Werbegeld, das für die Finanzierung l...

FAQ: Billigflieger?
Eine moderne Art des Flugverkehrs sind die Billigflieger, die mit Angeboten von Ryanair, Air Berlin, SkyE...

Hotelpreise fallen weltweit
Bis zu 12 Prozent gaben die weltweiten Preise für Hotels nach, meldet ein Reise-Portal nach Überprüfung s...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Neuestes

 
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple