StartseiteAktuellesFotografenAgenturenModelsVisagistenStudiosTermineWissen

Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » style.at » Shooting-Stars » Aktuelles » Shooting-Stars  

18.11.2017 22:20      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Highlights der Photo-Adventure 2017 in WienFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Urheberrecht und das Teilen von Bildern
DxO kauft Nik-CollectionWegweiser...
Wirtschaftsdaten zur Fotografie
#nofreephotosWegweiser...
Laura Helena in Schriftform
Nikon D850 im ersten TestVideo im Artikel!
Copyrightverletzungen finden und ahndenWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

 
Aktuelles!
Tipp  06.05.2015 (Archiv)

Stockfotos sind nur die zweitbeste Lösung

Aktuell ist eine große Diskussion im Web ausgebrochen, die sich rund um die Nutzung von Stockfotos dreht. Auslöser ist die Nutzung in Social Media und Werbung.

Problematisch stellt sich die Nutzung in Facebook heraus, die viele Anbieter nicht so einfach gestalten. Dazu kommt noch das Urheberrecht, das Kennzeichnungspflichten und andere Rechte hier nicht eindeutig regelt. Das Damoklesschwert von Justizia ist über der Branche, was Unruhe stiftet.

Dazu kommt noch, dass Stockfotos erkennbar und damit nicht authentisch sind. Die Menschenansammlungen, die nach etnischer Herkunft gruppiert in betont-emotionalen Posen und leicht überbelichtet in die Kamera schauen, sind einfach nicht das Mittel der Wahl, wenn man Unternehmen präsentieren will. Die breite Nutzung spricht auch dagegen, wenn man sich potentiell in bildlicher Nachbarschaft zu einer rechtsextremen Partei befindet. Es gibt viele Gründe gegen Stockfotos, aber einen dafür: Das liebe Geld.



Stockfotos sind billig. Wenn man dem Foto keinen Wert beimisst, dann darf es auch nicht viel kosten. Doch wie man an der Einführung oben merkt, ist der Wert eben doch hoch, auch wenn man den monetär selten richtig einschätzt. Sich dabei auf Stockfotografie zu verlassen, ist dann eben ein Risiko.

Was der Diskussion abgeht, ist jedoch eine Lösung in dem Dilemma: Eine, die Fotos ausreichend günstig macht, dabei aber authentisch und einmalig bleibt. Wie wäre es damit: Ein Fotograf für einen halben Tag geordert, um 'Corporate Imagery' zu betreiben, ist nicht so teuer, wie es scheint. Oder besser gleich einen Tag einplanen, an dem auch die Firmenportraits gemacht werden und mehr. Für ein paar hundert Euro entstehen dabei Bildersammlungen, die man vielfältig einsetzen kann - und das lange Zeit.

Aktuelles Beispiel

Gerade letzte Woche haben wir ein aktuelles Beispiel in der Redaktion gehabt. Ein neues Lokal, das Feivels, brauchte für Facebook, Werbemaßnahmen, für die Website und so weiter Material. Stockfotos von Cocktails machten keinen Sinn, weil die üblichen Probleme der Echtheit gegeben wären - und der Einsatz bei Werbung und Facebook riskant und teuer wäre. In einem Shooting wurden daher gleich mehrere Szenen und dazu noch Architekturaufnahmen vom Lokal gemacht, insgesamt wurde eine Bibliothek von rund 50 Aufnahmen geschaffen, die Produkte und Lokal samt Modellen (und auch ohne) umfasst. Optimiert wurden diese von imaginer.at für Anzeigen (Freiräume), Bildschirm (Farbwirkung), Werbung (Model-Aktivierung) und die verschiedenen Produkte. Der Geldeinsatz für diese Bibliothek, die sicher für das nächste Jahr hinaus ausreichend in der Hinterhand hat, war in etwa dem Stock-Angebot entsprechend - dafür gab es aber eigenes Bildmaterial in der eigenen Bildsprache und mit echtem Inhalt.



Wie man an dem Beispiel sieht, kann Stock-Fotografie mit etwas Planung und Ideen durchaus sinnvoll ersetzt werden, ohne tief in den Geldbeutel greifen zu müssen. Es gilt, nach Alternativen zu suchen, wenn der vermeintlich billige Weg nicht der richtige ist.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fotografie #Stockfotos #Probleme #Diskussion


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Abmahnung aufgrund Teilen eines Bildes
Dass das deutsche System der außergerichtlichen Abmahnung durch eine Abmahnindustrie missbräuchlich verwe...

Branding im Social Media-Umfeld
Marken arbeiten mit konsistentem CD, wiedererkennbarem Logo und entsprechender Verbreitung mit Werbedruck...

Urheberrechte oder Copyright?
Der Vergleich von Urheberrecht und Copyright ist ein schwieriger weil die Unterschiede groß sind. Dazu ko...

Klarheit für Urhebervermerke
Das Pixelio-Urteil ist aufgehoben! Durch die Vorgabe, dass in Deutschland Fotos innerhalb der Bilder selb...

Foto: Archiv
Das kennt man aus vielen Zeitungen: Fotos werden abgedruckt und alibihalber mit 'Archiv' oder 'Privat' ge...

Fotos
Bilder sind eine der wichtigsten Inhaltstypen überhaupt im Content Marketing. 'Ein Bild sagt mehr als tau...

Geld verdienen mit eigenen Fotos
Diverse Bildagenturen und Stock-Foto-Märkte bieten ambitionierten Fotografen die Möglichkeit, eigene Foto...

Gratis Bilder fürs Webdesign
Fotos für Webdesigner müssen nicht immer teuer sein - es gibt auch gratis Bilder in bester Qualität, die ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Gewinnmesse



Hyundai Kona SUV



AutoSzene Magazin



Weihnachtsmärkte in Wien 2017



Furtner in Textform



Happy Deathday!



Photo Adventure Wien


Ventilspiel Fotos

Aktuell aus den Magazinen:
 Weihnachten in Wien 2017 Wann die Christkindlmärkte wo loslegen, steht hier!
 11.11. um 11:11 ist Faschingsbeginn Warum nur? Mehr dazu in unserem närrischen Special!
 Videos im Internet Regulierung, Zensur und neue Vorschläge aus Europa
 Style.at Heft jetzt neu Foto-Produkte, Pictorials und mehr!
 DxO kauf Nik Google verkauft die Foto-Filter an Spezialisten DxO

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net